Digital Academy gestartet

„Was ich mir wünsche, sind Gruppen wie diese, die ein Verständnis für die unterschiedlichen ethischen Traditionen in Europa entwickeln“, sagte Lukas David Meyer über die erste Vorlesung der Digitalen Akademie der Jungen Theologie, mit der am 4. November die virtuelle Konferenz zum Protestantismus zwischen Nationalismus und Kosmopolitismus eröffnet wurde. weiterlesen…

Allerheiligen aus evangelischer Sicht

Die Verehrung von Heiligen ist Protestanten fremd und erscheint vielen sogar als Aberglaube. Denn nach streng reformatorischer Lehre gilt allein Christus als Vermittler und Fürsprecher vor Gott, und nicht weitere ausgewählte Personen. Sind nicht alle heilig, die auf Christus vertrauen, eine Gemeinschaft der Heiligen? Wie kann es also Menschen geben, die noch heiliger, vielleicht sogar näher an Gott sind?  weiterlesen…

Europaweite Tagung für junge Theologen

Protestantismus zwischen Nationalismus und Kosmopolitismus. Das ist das Thema einer Tagung für junge Theologinnen und Theologen in zwei Teilen: Vom 4. November 2021 bis zum 10. Februar 2022 diskutieren sie in sieben Online-Veranstaltungen im Netz (digital academy). Noch in Planung ist für 2022 das Forum für Junge Theologie in Europa mit persönlicher Anwesenheit in Wien. weiterlesen…

Wahrheit oder Irrtum?

Wahrheit oder Irrtum? So fragt die neue Ausgabe der Evangelischen Orientierung 3/2021. Schon das Titelblatt zeigt das Penrose-Dreieck, eine unmögliche Figur, bei der die Betrachter sich fragen: Ist das wahr? Das kann doch gar nicht sein! In verschiedenen Artikeln zu Glaube und Theologie geht es in unserem Mitgliedermagazin um Wahrheit oder Irrtum. weiterlesen…

Glückliche Umstände der Reformation

Es hätte auch anders kommen können. Oder hat Luther einfach nur Schwein gehabt? Glückliche Umstände haben die Reformation angestoßen und vorangebracht. Sechs Beispiele zeigen solche Luthermomente, wo vieles auf der Kippe stand. Diese Fragen zeigen die Glücksmomente der Reformation. Sechs solcher Luthermomente haben wir zusammen getragen: weiterlesen…

Mit dem Evangelischen Bund wirst du nie fertig

„Dieses überschaubar Protestantische ohne Firlefanz, das gefällt mir.“ So spricht Ingrid Kuning über den Evangelischen Bund, in dem sie seit 60 Jahren Mitglied ist. Hier komme sie auch mit anderen Menschen zusammen, mit denen sie gut sprechen und diskutieren könne, und nicht eingeengt sei. Eingetreten ist die angehende Volksschullehrerin 1961 mit dem Fahrrad…. weiterlesen…