Kollekten aus Nordhessen

aktuell am 14. Juli 2021

Über kräftige Spenden aus nordhessischen Kirchengemeinden freut sich der Evangelische Bund Hessen. 288 Gemeinden haben im Frühjahr 2021 ihre Erlöse aus der Herbstkollekte in Höhe von gut 12.000 Euro überwiesen. Vorsitzender Matthias Ullrich findet das um so erfreulicher, als es keinen großen Spendenaufruf gegeben hatte. Dabei brauche der Evangelische Bund Hessen dieses Geld dringend für seine vielfältigen Aufgaben. Denn in diesem Jahr fällt dem gemeinnützigen Werk keine reguläre Gemeindekollekte zu. 

„Wir sind sehr glücklich und dankbar, dass unsere gute Vereinsarbeit auch in den Gemeinden Nordhessens wahrgenommen und wertgeschätzt wird.“ freut sich Hans-Jürgen Basteck vom Vorstand, der selbst aus Nordhessen stammt. Die Spenden waren eine Reaktion auf Bastecks Ankündigung, dass der Verein aus finanziellen Gründen den kostenlosen Versand der Zeitschrift „Materialdienst“ an die Gemeinden einstellen müsse. Nach dieser überraschenden Wendung wolle man noch einmal genau nachfragen, was der Evangelische Bund Kirchengemeinden an Unterstützungen anbieten kann. Dabei denke er besonders an überwiegend ländliche Gemeinden wie in Nordhessen.